Samstag, 6. Dezember 2014

3D- Fußabdruck basteln

Alter: ab Geburt
Besonders gefördert: Fühlsinn

Der fertige Fußabdruck

Als Weihnachtsgeschenk für Mama & Papa haben wir diese 3D-Fußabdrücke gebastelt. Dazu braucht man:

  • weiße Knete (ich habe Play-Doh verwendet, aber Achtung, sie wird danach vermutlich hinüber sein)
  • Gipspulver, Wasser
  • einen Plastikbehälter zum Anrühren
  • Tonpapier
  • einen Bilderrahmen
  • Heißklebepistole
  • nach Bedarf Sandpapier, einen Schaber oder ein stumpfes Messer
Zuerst drückt man den Fuß des Kindes in die Knete. Den entstandenen Negativabdruck kann man nun mit dem Gips auffüllen, den man nach Anleitung auf der Packung anrührt. Nach einer Stunde war unser Gips schon soweit trocken, dass man die Knete vorsichtig vom Gips lösen kann. Dann lässt man den Gipsfuß noch mehrere Stunden durchtrocknen.

Sobald er ganz trocken ist, kann man die restliche Knete vorsichtig abrubbeln. Mit dem Sandpapier, dem Schaber oder einem stumpfen Messer kann man kleine Ecken und Unebenheiten abschmirgeln. Wer mag, kann den Gipsfuß noch bunt anmalen, bevor man ihn auf den Bilderrahmen klebt. 

Viel Spaß beim Nachmachen und liebe Grüße,
NurTina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen