Samstag, 27. Dezember 2014

Fühlwannen: Speisestärke und Wasser

Alter: ab 1 Jahr
Besonders gefördert: Fühlsinn


Eine sehr beliebte Fühlwanne, die wir immer wieder benutzen, ist diese mit Speisesstärke und Wasser. Für die Menge, die man auf dem Bild sehen kann (wieder in der Trofast-Wanne), haben wir eine Packung Speisestärke benutzt und so lange Wasser hinzugefügt, bis es eine dickflüssige Konsistenz bekommt. 

Das besondere an diesem Gemisch, was es nicht nur für Kinder immer wieder ideal für spannende Experimente macht, sind seine physikalischen Eigenschaften. Es wird als nichtnewtonsches Fluid bezeichnet, was bedeutet, dass die Zähflüssigkeit sich verändert, je nachdem, wieviel Kräfte darauf wirken. Für die Praxis bedeutet das: Taucht man die Finger oder einen Löffel langsam ein, verhält sich das Gemisch wie eine Flüssigkeit. Verwendet man mehr Kraft, wie durch einen festen Schlag, verhält sich das Gemisch wie ein fester Stoff. 

Experimente, die man dadurch machen kann:
  • Ein Löffel wird in ein höheres Gefäß mit der Flüssigkeit eingetaucht. Wird der Löffel ruckartig nach oben bewegt, dann wird das Gemisch fest und das Gefäß wird kurz mit in die Höhe gehoben. Langsam lässt sich der Löffel aber problemlos herausziehen.
  • Ein kleiner Gegenstand, z.B. ein Flummi, wird auf das Gemisch fallen gelassen. Er springt zunächst wieder nach oben, bevor es eintaucht. Hier ist auch der Vergleich mit einem zweiten Gefäß mit Wasser spannend. 
  • Mit einem Schneebesen langsam rühren, dann versuchen, schnell zu rühren. 
  • Etwas von dem Gemisch zwischen die Hände nehmen und wie Knete zu einer Kugel rollen. Die Kugel bleibt so lange stabil, wie man sie rollt, und zerfliesst zwischen den Fingern, sobald man damit aufhört. 
Weitere Vorteile dieser Fühlwanne: das Gemisch ist essbar (schmeckt aber nach Aussage der Kinder nicht ;-)) und lässt sich sehr leicht von Kind und Material abwaschen. Tropfen auf dem Boden können zusammengedrückt und so leicht wieder in die Wanne bugsiert werden. 

Hier noch ein kleines Video einer anderer Aktion mit dem Gemisch, bei dem man die Eigenschaften etwas erkennen kann. Dabei habe ich noch etwas Lebensmittelfarbe hinzugefügt. 



Viel Spaß beim Nachmachen und liebe Grüße,
NurTina





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen