Donnerstag, 17. Dezember 2015

Gipsfiguren als Geschenkanhänger

Alter: ab 1,5 Jahren
Besonders gefördert: Feinmotorik


Heute haben wir kleine Gipsfiguren gebastelt, die man zum Beispiel gut als Dekoration auf Geschenke kleben kann. Dazu braucht man das Innenleben aus Plastik einen Schokoadventskalenders. Den Adventskalender plündern ist natürlich das beste bei dieser Bastelei, leider hatten wir aber noch die Plastikform aus den letzten Jahren, sodass wir das in diesem Jahr nicht machen mussten. In diese Form gießt man den nach Packungsanleitung angerührten Gips. Das Trocknen geht recht schnell, nach etwa einer Stunde kann man die kleinen Figuren herausholen.


Diese Figuren haben die Kinder dann mit Wasserfarbe bunt angemalt. Wenn es noch festlicher werden soll, kann man sie danach mit durchsichtigem Kleber anpinseln und mit Glitzer bestreuen. 

Viel Spaß beim Nachmachen und liebe Grüße,
NurTina

Samstag, 12. Dezember 2015

Einfache weihnachtliche Fensterdeko

Alter: ab 1,5 Jahren
Besonders gefördert: Feinmotorik


Hier seht ihr unsere Weihnachtsdeko fürs Fenster, die auch für kleine Kinder ganz einfach zu machen ist. Dazu schneidet man aus weißem Papier Kugeln aus. Die Kinder dürfen Glanzpapier dann in kleine Schnipsel reißen. Die Schnipsel, die Kugel und ein Klebestift standen dann über zwei Wochen in einem Aktionstablett zur Verfügung, sodass die Kinder die Kugeln immer bekleben konnten, wenn sie Lust dazu hatten.


Für den Tannenbaum haben wir dann grüne Schnur an das Fenster geklebt, man kann den Baum aber auch mit Fensterfarbe direkt auf die Scheibe malen. Die bunten Christbaumkugeln haben die Kinder dann auf den Baum geklebt.

Viel Spaß beim Nachmachen und liebe Grüße,
NurTina

Mittwoch, 2. Dezember 2015

Fühlwanne: Mondsand als Ersatzschnee

Alter: ab 1,5 Jahren
Besonders gefördert: Fühlsinn, Feinmotorik


Da es mit dem Schnee hier im Rheinland eher schlecht aussieht, haben wir diese Woche eine Fühlwanne zur Verfügung gestellt, deren Inhalt von der Konsistenz her Schnee etwas ähnelt (nur nicht so kalt ist). Dazu haben wir Mondsand von Delta benutzt. Dieser Sand ist formbar und man kann damit leichtere Dinge modellieren, ihn aber auch zerbröseln lassen. Durch die leicht feuchte Konsistenz halten Figuren oder Gebilde, die man mit Sandförmchen baut, wesentlich besser als mit Spielplatzsand.


Für Fühlwannen, die etwas mehr Dreck machen, nutzen wir oft ein Planschbecken, in das ich die eigentliche Fühlwanne dann stelle. So kann man das Material am Ende einfacher zurückschütten und das Chaos im Zimmer hält sich in Grenzen. 

Viel Spaß beim Nachmachen und liebe Grüße,
NurTina