Freitag, 25. November 2016

Gute Nacht Geschichte in Gebärdensprache



Hier seht ihr die Geschichte "Schlaf gut, kleiner Wolf" in deutsche Gebärdensprache (DGS) übersetzt. Es geht darin um den kleinen Tim, der ohne seinen Wolf nicht einschlafen kann. Bei der Suche nach seinem Stofftier findet er unerwartet Gesellschaft. Das Video ist nicht nur für gehörlose oder hörgeschädigte Kinder empfehlenswert, auch hörende Kinder können so in Kontakt mit der Gebärdensprache kommen. Besonders spannend ist es auch für Kinder, die bereits im inklusiven Kindergarten Gebärdensprache lernen und so erste Gebärden wiedererkennen und verfestigen. 

Montag, 26. September 2016

Bunte Bilder mit der Salatschleuder - Spin Art

Alter: ab 1,5 Jahren
Besonders gefördert: Feinmotorik, Sinn für Farben

Diese Fensterbilder haben wir mit der Salatschleudertechnik gemalt. Dazu wird flüssige Farbe, z.b. Acryl, auf normales Papier oder Transparentpapier getropft. Das Papier wird so ausgeschnitten, dass es genau in eine (alte) Salatschleuder passt. Die Kinder können die Salatschleuder dann schließen und dürfen drehen. Kleinere Kinder schauen bei den Großen meist schnell ab, wie das funktioniert. Wenn man die Salatschleuder dann wieder öffnet, sieht man, wie die Farbe durch die Drehnung nach außen gefloßen ist. Spannend ist es auch, wenn man zwei verschiedene Farben getrennt voneinader tropft und dann schaut, welche Mischfarbe dadurch entsteht. 



Viel Spaß beim Nachmachen und liebe Grüße,
NurTina

Montag, 29. August 2016

Fühlwannen: Bunte Wollreste

Alter: ab Sitzalter
Besonders gefördert: Feinmotorik, Fühlsinn



Hier seht ihr unsere Fühlwanne mit kurzen Wollresten. Wir hatten aus Wolle zuvor Bommel gebastelt, die sich nach einigen Wochen intensiven Spiels aufgelöst haben. Aus den Wollresten haben wir eine Fühlwanne erstellt, in der die Kinder sich weiter mit dem Material befassen können. Als Zubehör eignen sich besonders gut Zangen, wie eine Spaghetti- oder Eiswürfelzange, Behälter, Einsteckdosen usw. Man sollte darauf achten, dass die Wollreste nur wenige Zentimeter kurz sind, um Strangulation zu verhindern.

Viel Spaß beim Nachmachen,
NurTina

Samstag, 11. Juni 2016

Upcycling: Schicke Anhänger aus einer Unterlegscheibe

Alter: ab 2 Jahren
Besonders gefördert: Feinmotorik


Aus alten Unterlegscheiben, die man ja manchmal in der Werkzeugkiste findet oder sehr günstig im Baumarkt kaufen kann, lassen sich ganz wunderbar Ketten- oder Schlüsselanhänger basteln. Dazu können die Kinder sie zunächst in ihrer Lieblingsfarbe anmalen. Den lila Anhänger haben wir mit Nagellack lackiert.


Man kann aber auch Acrylfarbe dazu nehmen, die man dann mit dem Pinsel aufträgt. So haben wir die goldenen Anhänger gebastelt. 


Dann kann man die Anhänger noch dekorieren, wenn man mag. Dazu eignen sich Glitzerpulver (das am besten noch auf die feuchte Farbe gestreut wird), kleine Steinchen, Pailletten, kleine Aufkleber etc. Große Kinder können die Unterlegscheiben auch mit Wolle umwickeln oder mit schönen Servietten bekleben. Dann bindet man den Anhänger an eine Kette. Möchte das Kind die Kette selbst tragen, ist es wichtig, eine sehr dünne Schnur zu nehmen, damit sie leicht reißt, falls das Kind irgendwo hängen bleibt. So verhindert man die Gefahr des Strangulierens. Ist die Kette ein Geschenk für Erwachsene, sieht auch ein dünnes Lederband toll dazu aus. 

Viel Spaß beim Nachmachen und liebe Grüße,
NurTina


Mittwoch, 4. Mai 2016

Kinderfotos in Szene gesetzt - Wir basteln einen Rahmen aus einem Kuchenteller

Alter: ab 1,5 Jahren
Besonders gefördert: Feinmotorik


Ein schöner Bilderrahmen mit einem Foto des Kindes macht sich immer gut als Geschenk für Oma, Opa oder zum Mutter- oder Vatertag. Dieses Exemplar können die Kinder sogar selber machen. Dazu schneidet man aus Pappe ein Herz aus, das etwas größer als das gewünschte Foto ist. Dieses Pappherz klebt man locker mit Klebefilm oder -stift auf einen Kuchenteller aus Pappe. Dann kann man den Kuchenteller mit Acrylfarbe anmalen. Auf dem Bild oben haben wir ihn mit der Murmeltechnik gefärbt, aber es eignet sich auch jede andere Maltechnik, die flächig anmalt. Der Bereich unter dem aufgeklebten Herz bleibt weiß und wenn die Farbe trocken ist, kann man das Herz entfernen und an dieser Stelle das Foto des Kindes aufkleben.

Viel Spaß beim Nachmachen und liebe Grüße,
NurTina

Samstag, 23. April 2016

Upcycling - ein Labyrinth aus Pappkartons basteln

Alter: ab 2 Jahren
Besonders gefördert: Feinmotorik


Hier seht ihr ein Spielzeug, was man ganz leicht und zum Nulltarif selbst machen kann. Dazu braucht man nur alte Pappkartons, Schere (oder einen Cutter), Stift, Lineal und Kleber. Auf ein Stück Pappe zeichnet man ein Labyrinth auf. Wie breit der Weg durch das Labyrinth ist entscheidet man am besten danach, welche Kugeln, Murmeln oder Bälle so im Kinderzimmer zur Verfügung stehen. das Labyrinth wird dann mittig auf ein größeres Stück Pappe aufgeklebt, sodass links und rechts noch genug Platz ist, um die Kugelbahn sicher halten zu können.


Die Kinder können die fertige Bahn dann entweder auf den Boden legen und die Kugeln durchschubsen oder - für Fortgeschrittene - mit beiden Händen halten und versuchen, die Kugeln durchrollen zu lassen. Auch eine schöne Geschicklichkeitsübung für größere Kinder ist es, die Bahn zu zweit zu halten. Dabei muss man sich absprechen und aufeinander einstellen, was zudem eine schwierige Gruppenübung ist. 

Viel Spaß beim Nachmachen und liebe Grüße,
NurTina

Samstag, 9. April 2016

Der Frühling ist da - wir basteln Blumenvasen aus Actimelbechern

Alter: ab 1,5 Jahren
Besonders gefördert: Feinmotorik



Da jetzt auch endlich das Wetter dazu passt, haben wir gestern den Frühling mit bunten Blumen begrüßt. Dazu haben wir Blumenvasen aus Actimelflaschen mit Acrylfarbe bunt bemalt.


Die Farbe gebe ich dazu in kleine Malpaletten und die Kinder können die Flaschen dann mit dem Pinsel anmalen. Die Aktivität ist nur für Kinder geeignet, die zuverlässig nichts mehr in den Mund stecken, da Pinsel oder farbige Hände nicht abgeleckt werden sollten. Wenn ein kleineres Kind mitmalen soll, hilft aber manchmal ein Schnuller. 

Viel Spaß beim Nachmachen und viele Grüße,
NurTina